Helvetia

EIN EUROPÄISCHER KULTURWANDERWEG DURCH DIE SCHWEIZ

Die Etappe entlang des Bielersees wurde am 25. August 2018 eröffnet. In Neuenstadt (La Neuveville) erfährt man, dass zwei Drittel der hugenottischen Flüchtlinge Adlige waren und dass es unter ihnen nur einen Bauern gab. Auf der Stele beim Schloss Nidau ist zu lesen, dass die aus ihrer Heimat deportierten Waldenser als widerspenstig galten und zum Teil sogar interniert wurden. Dazwischen führte der Weg bequem auf dem „Rebenweg“ und dem „Pilgerweg“ durch die malerische Landschaft des Bielersees. Nota bene, dass die Hugenotten und Waldenser im 17. Jahrhundert auf dem Wasserweg unterwegs waren.

 

Medien

pdf icon  Als Protestanten Flüchtlinge waren

pdf icon  Tous ces huguenots persécutés

youtube icon  Chemin de mémoire